Asset Publisher

Naturschutz

Biologische Vielfalt (Biodiversität)

In Nordrhein-Westfalen leben über 43.000 verschiedene Tier-, Pilz- und Pflanzenarten in rund 70 verschiedenen Lebensräumen. Der Erhalt dieser biologischen Vielfalt (Biodiversität) ist die zentrale Aufgabe der Naturschutzpolitik in NRW. Zwar konnte mit einem aktiven Arten- und Biotopschutz bei verschiedenen gefährdeten Arten eine Verbesserung erreicht werden, ein Ende des Artenverlusts ist allerdings nicht in Sicht.

Die Holzwirtschaft im Branchencluster Forst und Holz

Das Branchencluster Forst- und Holz umfasst neben der Forstwirtschaft mit rund zwei Millionen Waldbesitzern auch die Holz be- und verarbeitenden Industrien, das Holzhandwerk, die Papierwirtschaft, das Verlags- und Druckereigewerbe, den Holzhandel und –transport. Dazu gehören bundesweit 185.000 Betriebe mit über 1,3 Millionen Beschäftigten. Der Jahresumsatz beträgt rund 181 Milliarden Euro.

Fischerei und Aquakultur

Fischerei wird in Nordrhein-Westfalen im Wesentlich durch über 250.000 Anglerinnen und Angler, die auf rund 54.000 Hektar Wasserfläche die Fischbestände hegen und nutzen. Daneben findet am Rhein sowie in einigen Talsperren auch noch eine Bewirtschaftung mit Methoden der Berufsfischerei statt. In den rund 2.000 bis 3.000 Aquakulturbetrieben in NRW werden Fische und Krebstiere produziert und meist regional vermarktet.

Jagd in NRW

Nordrhein-Westfalen ist der Fläche nach das viertgrößte Bundesland, zugleich aber das bevölkerungsreichste. Bei einer derart hohen Bevölkerungsdichte sind Nutzungskonflikte bei der Jagdausübung nicht immer vermeidbar. Am 28. Mai 2015 ist das neue Ökologische Jagdgesetz für Nordrhein-Westfalen (ÖJG) in Kraft getreten. Schwerpunkte des neuen Gesetzes sind der stärkere Schutz des Waldes und der Wildtiere.

Naturerbe und Schutzgebiete

Im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen leben rund 18 Millionen Menschen, aber auch mehr als 43.000 Tier-, Pilz- und Pflanzenarten. Ob münsterländische Parklandschaft, das Tiefland mit seinen Feuchtwiesen, Heiden und Flusslandschaften oder die weiten Mittelgebirgswälder: Jede dieser Regionen bietet einer Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum - ein vielfältiges Naturerbe direkt vor unserer Tür.

Wald in NRW - Klimaschutz und Klimaanpassung

Wälder leisten über die Speicherung von Kohlenstoff einen bedeutenden Beitrag zum Klimaschutz. Zugleich sind sie aufgrund der langen Entwicklungszeiträume besonders vom Klimawandel betroffen. Die Landesregierung untersucht den Beitrag von Waldbewirtschaftung und Holzverwendung zum Klimaschutz und entwickelt eine Klimaanpassungsstrategie für die Wälder. Der Wald ist auch Gegenstand des Klimaschutzplans und der Umweltwirtschaftsstrategie für NRW.